You are here

Besonderheiten im Geschäftsalltag Indien

  • Das Geschäftstreffen beginnt nach einem Handschlag mit einer leichten und allgemein gehaltenen Kommunikation. Erst danach sollte man zum eigentlichen Thema vorstoßen. Ihre Gesprächspartner sprechen Sie mit dem Titel, gefolgt vom Nachnamen an.
  • Zu Beginn des Treffens werden in der Regel die Visitenkarten mit allen teilnehmenden Personen ausgetauscht.
  • Das Senior Management trägt in der Regel Anzüge. Wegen des heißen Klimas wird aber auch oft legere Kleidung gewählt.
  • Frauen sollte man nur die Hand geben, wenn die Initiative von Ihnen ausgeht. Ansonst gilt die Geste „einer Frau die Hand zu reichen“ als unangebracht.
  • Frauen und Männer sollten sich in der indischen Öffentlichkeit weder umarmen noch küssen.
  • Achten Sie bei Geschenken darauf, dass diese nicht in Schwarz oder Weiß verpackt sind. Diese bedeuten in Indien Unglück. Positive Assoziationen haben Rot, Grün und Gelb. In Indien ist es nicht üblich, Geschenke vor dem Schenkenden zu öffnen. Akzeptable Geschenke sind zum Beispiel Blumen, Schokolade, Parfüm sowie kleinere elektronische Geräte. Achten Sie bei Geschenken auch auf die ethnischen Besonderheiten. Schenken Sie zum Beispiel keine Artikel, auf denen Bilder von unreinen Tieren sind. Inder trinken selten Alkohol. Auch essen Inder kein Rindfleisch.
  • Achten Sie bei einem Geschäftstreffen darauf, nicht die Hände in die Hüfte zu stemmen. Dies wird in Indien als aggressive Geste interpretiert.
  • Die beste Zeit, Indien zu besuchen, ist zwischen Oktober und März. Achten Sie darauf, keine Treffen an offiziellen indischen Feiertagen auszumachen.
  • Inder sind in der Regel nicht sehr pünktlich. Die Zeit, an der ein Treffen beginnt, wird oft nur als "Anhaltspunkt" gesehen.

Empfohlene Bücher

Wiki: